Die Aroniabeere auf der Ferieninsel Bornholm (Teil 3)

Schwalben auf Bornholm sammeln sich zum Flug in den Süden
Schwalben auf Bornholm sammeln sich zum Flug in den Süden

Lasse ist Wetterexperte, DER Wetterexperte von Bornholm, wie man mir sagte. Er sprach mich an, als ich die Fotos von den Schwalben in Svanike, einem wunderschönen Ort auf Bornholm machte. Früh sei es, dass sich die Schwalben zum Abflug vorbereiteten, was auf einen zeitigen Wintereinbruch hindeuten würde, sagte Lasse. Im vergangenen Jahr um die Weihnachtszeit war Bornholm völlig im Schnee versunken. Bis zu über zwei Meter türmten sich die Schneemassen in den verwinkelten Gassen der alten Fischerorte der Ostsee-Insel.

Aronialand Bornholm: Aufgeschnittene Aroniabeeren aus Sandvig. Das helle Fruchtfleisch zeigt, dass die Beeren noch nicht ausgereift sind.
Aronialand Bornholm: Aufgeschnittene Aroniabeeren aus Sandvig. Das helle Fruchtfleisch zeigt, dass die Beeren noch nicht ausgereift sind.

Und was hat das Ganze mit der Aroniabeere im Aronialand Bornholm zu tun? Wie ich hier im Beerenblog schon geschrieben habe, holen sich in Sandvig und in einigen Ferienhaus-Gärten die Vögel die Beeren. Dieses Jahr müssen sie zum Teil auf unausgereifte Früchte zurückgreifen, wie das Foto zeigt. Ende August ist das Fruchtfleisch noch hell, was ein Zeichen für unausgereifte Beeren ist.

Als Faustregel für den rechten Erntezeitpunkt kann man sich folgendes merken: mit einer Rasierklinge oder einem scharfen Messer eine Aroniabeere halbieren. Der richtige Zeitpunkt für das Pflücken der Frucht ist dann, wenn auch das Fruchtfleisch durchgängig den dunkel-violetten Farbton der Außenschale angenommen hat. Wenn man dann das Fruchtfleisch ausdrückt und daran schmeckt, sollte es eine gewisse Süße haben.

 

Leser-Interaktionen

Einen Kommentar schreiben

Gültige E-Mail-Adresse nötig (wird nicht öffentlich angezeigt).