Jens Weissflog kostet die Aroniabeere

Da staunte Aronia nicht schlecht: Skisprung-Superstar Jens Weissflog am Stand der Dresdner Firma Aronia Original.

Neulich beim Sommerfest der Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN). Neben der politschen Prominenz aus Stadt und Freistaat waren auch bekannte Gesichter aus der Sportwelt auf Schloß Albrechtsberg in Dresden unterwegs. Boxer Sven Ottke war leichtfüßig wie im Ring unterwegs und gab manch Anekdote zum besten. Und dann war da noch Skiflug-Legende Jens Weissflog. Der Überspringer, ganz elegant im dunklen Tuch, informierte sich am Verkostungsstand von Aronia-Original über die heimische Beere. Fast ein wenig ehrfürchtig lauschten Sommerfestgast Ulrike Rendle (rechts) und Aronia-Original-Mitarbeiter Tobias Droll den Worten des Supersportlers. Foto: DNN/Alpen

Leser-Interaktionen

Kommentare

  1. Hallo werte Damen und Herren, schnell mal ein Feedback abgeben möchte. Ihr Aroniasaft ist der beste Saft derzeit den ich getrunken habe. Habe selber 5 Aroniasträucher und stelle reinen Dessert-Aroniaweinling/Tokaierhefen mit den von mir per Fruchtwolf handgepressten Strauchfrischen Aroniabeeren her. Vergleiche diesen frischen handgepressten Saft mit Ihren aus dem 3 Liter Muttersaftpack. Es ist absolut die Spitze des Eisberges was die Qualität Ihres Aroniamuttersaftes angeht. Es gibt kaum Unterschiede festzustellen.

    Der beste und kräftigste Aroniapresssaft aus 4 verschiedenen Aronia-Muttersaftprodukten !!!

    Gruß S.J.

  2. Hallo Steffen, danke für Deine tolle Beurteilung. Hätte ja auch in die andere Richtung gehen können, denn Geschmäcker sind nun mal verschieden. Um so mehr freuen wir uns, wenn wir den Nerv unserer Kunden treffen. Wir arbeiten weiter an der Qualität und hoffen trotz der natürlichen Schwankunen, die nun mal solcherlei Naturprodukte haben, jederzeit relativ Gleichbleibendes abliefern zu können.
    LG Ingmar

  3. Dies war eine schöne Zeit hinter dem Stand von Aronia Original. Auch heute trinke ich noch Aroniasaft, auch wenn ich nicht mehr im Unternehmen arbeite. Viele Grüße an die damaligen Kollegen.

Einen Kommentar schreiben to Christina Antworten abbrechen

Gültige E-Mail-Adresse nötig (wird nicht öffentlich angezeigt).