Mein bester Freund kann es nicht glauben: ab jetzt vegan!

Markus Aronia ORIGINALMarkus, unser Vertriebs- und Marketingleiter war super neugierig auf die Reformhaus Triät Aktion und konnte sich so schnell für die Challenge begeistern. Heute erzählt er euch über seine Erfahrungen: ab jetzt vegan

„Mein bester Freund kann es immer noch nicht glauben, der Markus ernährt sich vegan! 🙂

Vor einem halben Jahr war dieses Thema so nah wie der Mond zur Erde, aber wenn man sich dann doch näher damit beschäftigt macht das Ganze mehr und mehr Sinn. Für mich ist dies ein Experiment und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es nicht bei 30, 60 oder 90 Tagen bleibt.

Zugegeben, aller Anfang ist schwer. Am Wochenende mit ausreichender Zeit stellt es überhaupt kein Problem dar sich ausgewogen zu ernähren, sich zu bewegen und sich entsprechend zu entspannen. Unter der Woche ist es dann doch schwieriger, da einem noch die Routine fehlt.

Die ersten 5 Tage vergingen wie im Flug und ich hatte jeden Tag meinen guten Morgen Smoothie und über den Tag verteilt Suppen, Nasi Goreng und viele andere leckere Sachen. Einzig an 2 Abenden hatte ich mich nicht ausreichend eingedeckt, da hatte ich überschaubare Teller.

Hier mal exemplarisch meinen bebilderten Samstag:

Viel Bewegung

markus-naturRaus in die Natur

markus-taichiUnd Qi-gong hilft mir für den mentalen Ausgleich. Hierzu habe ich mir eine, wie ich finde tolle iPad App gekauft.

Gnocchi mit Paprika, Champignons und Bärlauch in veganer SahnesoßeMein Essen heute : Gnocchi mit Paprika, Champignons und Bärlauch in Sahnesoße

Fazit nach den ersten Tagen: Ich fühle mich super, muss nicht hungern und habe ausgezeichnete Laune!“

Leser-Interaktionen

Einen Kommentar schreiben

Gültige E-Mail-Adresse nötig (wird nicht öffentlich angezeigt).