So heiß war es noch nie! Wir beenden die diesjährige Erntesaison in diesem Jahr schon im August.

So heiß war es noch nie! Wir beenden die diesjährige Erntesaison in diesem Jahr schon im August.

Rekordhitze, andaunernde Trockenheit – unsere Aroniabeeren mussten in diesem Jahr so einiges aushalten. Wegen des heißen Sommers mussten sie zudem früher als üblich geerntet werden. Somit haben wir die Ernte nicht wie üblich Ende Augst, sondern schon vergangene Woche abschließen können.

Diese Saison war kein Zuckerschlecken für Deutschlands Aroniabauern –auch für die, die ihre Beeren exklusiv für unser Unternehmen anbauen: Rekordhitze und Trockenheit zwangen sie zum frühsten Erntestart in unserer 10-jährigen Unternehmensgeschichte. Obwohl wir schon spekuliert hatten, dass der Erntebeginn in diesem Jahr etwas früher kommen wird, kam der erste Anruf doch recht unerwartet. Länger hätten die Beeren aber kaum hängen bleiben können, da sie ansonsten noch an der Pflanze vertrocknet wären.

Ungefähr sechs Wochen früher als sonst, waren die Beeren diesmal schon Anfang Juli reif und mussten bei sengender Hitze eingeholt werden. Auch wenn die meisten Felder, da sie so groß sind, maschinell geerntet werden, mussten die Beeren doch schnell verlesen und beispielsweise von Blättern befreit werden. Bei den Temperaturen der letzten Wochen also in jeder Hinsicht eine schweißtreibende Angelegenheit.

Ohne zusätzliche Bewässerung ging es auch auf unseren Feldern nicht

Um Ihnen auch in diesem Jahr wieder Aroniabeeren in bester Qualität anbieten zu können und damit die Aroniapflanzen auch unbeschadet durch Hitze und Dürre gebracht werden konnten, mussten unsere Partner-Bauern ihre Felder zusätzlich bewässern. Hierfür wurden die Pflanzen aufwendig mit Brunnenwasser bewässert. Dass die Böden die Feuchtigkeit dann überhaupt halten konnten, lag daran, dass wir mit speziellen Verfahren für mehr Biodiversität auf den Plantagen sorgen und somit eine erhöhte natürliche Wasserspeicherfähigkeit erst möglich machen. Einige Felder wurden klassisch „beregnet“ und andere wiederum werden per Tröpfchenbewässerung feucht gehalten.

 Frische Aroniabeeren im Lebensmittelgeschäft

Ausgewählte Reformhäuser und Lebensmittelgeschäfte wie Edeka- oder Biomärkte haben zur Zeit unsere frischen Aroniabeeren im Angebot. Diese stammen von Bio- und teilweise auch Demeter-zertifizierten Plantagen und können in Müslis oder fruchtige Smoothies gegeben werden. Hier reicht schon eine kleine Hand voll Beeren, um leckere und wohltuende Getränke oder Desserts zu zaubern. Da Aroniabeeren besonders reich an natürlichen Pflanzenfarbstoffen wie Anthocyanen oder Proanthocyanidinen sind, haben sie zudem eine sehr hohe Farbkraft – bringen also Farbe in den Alltag.

Bewahren Sie sich das Sommer-Gefühl noch etwas länger und kochen Sie eine leckere Aronia-Soße. Die schmeckt zu Vanilleeis richtig frisch und lecker 😊 Hier gehts zum Rezept!

Leser-Interaktionen

Einen Kommentar schreiben

Gültige E-Mail-Adresse nötig (wird nicht öffentlich angezeigt).