Aronia Pelz auf der Schale

Haar auf der Aronia Schale

Ganz schön schlau, die Natur. Bei einer der vielen Nahaufnahmen fielen mir die feinen Härchen auf der Aroniaschale auf.

Wozu die wohl nützen?

Eine Umfrage im Büro ergab witzige Antworten: „Damit die Ameisen besser hochkrabbeln können.“; „Damit die Amseln die Beeren nicht mit den Blättern verwechseln.“ oder „Das ist die Gänsehaut, wenn denen kalt wird.“

Im Internet war die Recherche mühevoll und brachte keine sinnvoll und richtige Erklärung. Ein Anruf bei unserer Partnerbaumschule löste das Rätsel: Die feinen – meist weißen – Härchen sind ein Hitzeschutz, die die Schale und damit auch den Inhalt der Beere vor Überhitzung und Austrocknung schützen. Das Weiß der Härchen reflektiert das Sonnenlicht bevor das Schwarz der Schale das Sonnenlicht und die Wärme anzieht. Salbei schützt sich ähnlich vor Sonnenlicht. Mit seinen silber Härchen auf den Blättern wird das Licht genauso reflektiert. Gerade in Südländern, die eine hohe Sonnenmenge aufnehmen ist dieser Eigenschutz der Natur zu beobachten, z.B. Kiwi.

Leser-Interaktionen

Einen Kommentar schreiben

Gültige E-Mail-Adresse nötig (wird nicht öffentlich angezeigt).