Zeit für frische Aroniabeeren – erstmalig im Handel!

August ist Hochsaison für die Aroniabeeren. Die dunkel-violetten Beeren werden jetzt reif. Dank der langen Hitzeperiode im Juli und August mussten die Aroniabeeren bei unserem Anbaupartner auf der Aroniaplantage im sächsischen Coswig sogar eher als geplant geerntet werden (Lest mehr über unseren gemeinsamen Aronia Erntauftakt 2015!).

Ganz aktuell könnt ihr frische Aroniabeeren sogar im Handel erhalten! Gemeinsam mit unserem Anbaupartner, Obstbau Görnitz aus Coswig, erhaltet ihr unsere Beeren ind er 250g Schale ab sofort im ausgewählten Bio- und Reformwarenhandel deutschlandweit sowie in den REWE Filialen in und um Dresden.

Die 250 g Schale frische Bio Aroniabeeren wird ab sofort und nur für kurze Zeit zu 2,95 Euro (UVP) angeboten. Gekühlt sind die Beeren zwei Wochen haltbar

Jetzt zur Aronia-Saison im Handel: Frische Aroniabeeren in der 250g Schale
Jetzt zur Aronia-Saison im Handel: Frische Aroniabeeren in der 250g Schale

Warum frische Aroniabeeren?

Gerade frische Aroniabeeren enthalten Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen, wie Vitamin C, Vitamin A und Vitamin K sowie Polyphenole. Aufgrund des knappen Erntezeitraumes ist es schwierig frische Ware an Aroniabeeren im Handel anzubieten.

Wir freuen uns, nun erstmal frische Aroniabeeren von unserem regionalen Partner aus Sachsen im Handel anbieten zu können. Immer wieder gab es Nachfragen von Händlern und Kunden nach Frischware. Es freut uns sehr, dass die Aroniabeere mittlerweile einen so großen Bekanntheitsgrad erlangen konnte. Von der Plantage bis ins Regal können wir mit Obstbau Görnitz einen klaren Wertschöpfungsprozess abbilden. Mit der Aroniaplantage in Coswig arbeiten wir den Anfängen von Aronia ORIGINAL zusammen.

DSC_0780

Wie schmecken eigentlich frische Aroniabeeren?

Frische Aroniabeeren haben einen fruchtig-herben Geschmack. Die erste frische Beere im Mund wirkt zudem astringierend, d.h. zusammenziehend, und hinterlässt einen leicht pelzigen Geschmack, der ein bisschen an trockenen Rotwein erinnert – nur ohne Alkohol. Der wertvolle sekundäre Pflanzenstoff OPC (Oligomere Proanthocyanidine) bildet unter anderem diesen Geschmack aus. Der Anteil an Fruchtzucker bestimmt die Milde der Beeren. In diesem Jahr konnten wir vor allem bei den Aroniabeeren aus Sachsen einen hoher Brix-Wert messen, was auf einen geschmackliche Süße hindeutet.

Was kann man mit frischen Aroniabeeren machen?

  • Zwischendurch naschen
  • als fruchtig-frische Zutat im Frühstücksmüsli
  • farbenfrohe Smoothies und Desserts zubereiten
  • ideal für süße Marmeladen und herzhafte Chutneys
  • oder als raffinierte Zutat in selbstgenackenen Kuchen, Brot und Gebäck

Ganz einfach, jeden Tag ein bißchen Aronia!

Rezeptidee mit frischen Aroniabeeren

 Aronia Beeren Marmelade

Beerige Aronia Marmelade Rezept
Beerige Aronia Marmelade

Zutaten:

  • 200 g frische Aroniabeeren
  • 1 kg Beerenobst nach Belieben, z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Jostabeeren usw.
  • 1 Bio Zitrone
  • 600 g Rohrohrzucker
  • etwas Vanille
  • pflanzliches Geliermittel, z.B. Agar Agar (s. Zubereitungsanweisung)

Zubereitung:

Alle Beeren mit Zucker und Vanille mischen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend die Bio Zitrone heiß waschen und in Scheiben schneiden und zusammen mit der Beerenmischung und dem pflanzlichen Geliermittel aufkochen lassen. Etwa 5 Minuten kochen lassen und Gelierprobe nehmen. Zitronenscheiben entfernen und in heiß ausgespülte Gläser füllen, Deckel schließen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Ideal als Geschenk oder Mibringsel zur sommerlichen Gartenparty!

Aroniabeeren, erntefrisch

Keine frischen Aroniabeeren mehr? 

Schon ausverkauft? Kein Problem! Aroniapflanzen sind robust und pflegeleicht und eine ideale Heckenpflanze im heimischen Garten. Aber auch für Terrasse und Balkon ist die Aronia geeignet. Ab dem vierten Standjahr tragen die jungen Pflanzen bereits erste Beeren. Mehr dazu im Aronia ORIGINAL Pflanzenshop!

 

Leser-Interaktionen

Kommentare

  1. Ich lese grad Ihren Blog über Aroniabeeren. Wir ernten nun schon seit 10 Jahren unsere Aronia im eignen Garten. In diesem Jahr müssen wir leider darauf verzichten, da uns ein Dieb alles geklaut (abgeerntet) hat. Ich habe nun eine Anzeige bei der Polizei gemacht. Es wird da wohl nix dabei herauskommen, aber vielleicht war der Dieb auch bei anderen Früchten in anderen Gärten schon erfolgreich und es hat vielleicht jemand etwas beobachten können. Da hilft wohl nur noch eine Umzäunung mit einem Nato-Stacheldrahtzaun…….lach…

    • Hallo Brigitte,
      man glaubt gar nicht, was alles geklaut wird! Aber ich habe erst gestern von einer Bekannten erfahren, dass ihr ganzer Aroniastrauch innerhalb kürzester Zeit von Vögeln leergefressen wurde. Ich glaube man kann herausfinden ob es sich um eine Fressattacke von Vögeln handelt, indem man nachschaut, ob die Beerenstiele noch am Strauch hängen. Vögel fressen ja nur die Beeren, während beim ernten die Stiele daran gelassen werden (wie oben auf dem Foto).
      Sollten es doch unsere gefiederten Freunde gewesen sein, kannst du im nächsten Jahr mit einem Netz oder einer alten Gardine vorbeugen. Gegen den zweibeinigen Dieb hilft dagegen wohl nur schwereres „Geschütz“!!!
      Viele Grüße und im nächsten Jahr eine gute Ernte!
      Birgit

  2. Liebe Brigitte,
    das tut uns leid zu hören, dass ihre gesamte Aroniabeeren-Ernte geklaut worden ist. Hoffentlich kann es dennoch aufgeklärt werden. Falls es kein menschlicher Dieb war, könnten es evtl. auch Vögel gewesen sein. Vögel wissen ganz genau, wann die Beeren reif sind. Wir haben haben schon von vielen Kunden gehört, dass sie morgens auf Arbeit gegangen sind und alles noch hin und als sie abends wiedergekommen sind, war der ganze Strauch leergefressen. Vögel lieben Aroniabeeren und besonders Zugvögel stärken sich damit, um die lange Flugreise gut zu überstehen.

    Liebe Grüße
    von den Aronianern aus Dresden

    • Liebe Amina,
      danke für deine Nachricht. Ich denke, du willst frische Aroniabeeren kaufen. Dafür ist es leider schon etwas zu spät. Erntesaison ist zwischen August und Anfang Oktober, je nach Witterung. Frische Beeren sind leider nur in der Erntezeit im Handel.

      Viele Grüße vom Team
      Aronia ORIGINAL

  3. …gestern waren an meinem noch ganz jungen Strauch alle Beeren dran…heute morgen keine einzige mehr! Nach umfassender detektivischer Spurensicherung können es nur hungrige Vögel auf der Durchreise gewesen sein. Ich habe es mir verkniffen auch nur eine einzige Beere zu probieren (es waren ja nur wenige am Aroniapflänzlein im ersten Jahr)….ach ja, ganz bestimmt hat es ihnen geschmeckt und sie sind gestärkt gen Süden geflogen…

Einen Kommentar schreiben

Gültige E-Mail-Adresse nötig (wird nicht öffentlich angezeigt).